Amaranth: eine Powerpflanze für alle Lebenslagen

„Resilient“ und „zukunftsfähig“ sollen wir Erdenbürger*innen sein bzw. werden, damit wir – idealerweise – alle kommenden Krisen meistern können. Eine alte und neue Kraftquelle aus der Natur kann uns dabei unterstützen.

Die aktualisierte Präsentation mit einem Einblick in die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten dieser außergewöhnlichen Pflanze ist jetzt auch HIER auf Deutsch zu sehen.

Neue „Alegría/Freude“ für 2020

So wie die kleinen, aber sooo starken und vielseitigen Amaranthkörnchen sich konstant weiterverbreiten und um sich herum Freude produzieren (s. auch die Süßigkeit „Alegría/Freude“ in Rezepte, S. 23), so ging es auch uns wieder, den kubanisch-deutschen Expertinnen für Umwelt und Nachhaltige Entwicklung und treuen Amaranth-Alliierten (Fotos im spanischen Post):

Wir können es einfach nicht lassen, uns zu „vermehren“ und die Informationen, Erkenntnisse und Erfahrungen rund um all die hochwertigen Eigenschaften dieser ganz besonderen Pflanze weiterzugeben, die landwirtschaftlichen, die ernährungsrelevanten und die medizinischen.

Es war wieder eine Riesenfreude und höchst spannend, mich mit meinen kubanischen Freundinnen auszutauschen: mit Sandra, Koordinatorin von „Ando Reforestando/Greening Havanna“ und Ehrenmitglied unseres Vereins En Buenas Manos, mit Alba von „Árbol de vida/Tree of Life“, mit Barbara „Baby“, der nationalen Genderbeauftragten des INCA (Kubanisches Institut für Agrarwissenschaften) und den beiden Ärztinnen Martha (Projekt „Alegremia“) und Liana.

Und natürlich werden wir uns auch in 2020 weiter mit Amaranth stärken, kulinarisch mit den verschiedenen Rezepturen und ideell mit weiteren Erfahrungen rund um Anbau und Nutzung, – und das nicht nur zum Wohl von Frauen, die am meisten von der einzigartigen Zusammensetzung und Konzentration der enthaltenen Nährstoffe profitieren, sondern zum Wohl auch ihrer gesamten Familien … und, last but not least, zum Wohl von Mutter Erde.

Ich denk mal nach…haltig!

Immer mehr Familien verstehen, wie die verschiedenen Bereiche ihres Alltags miteinander zusammenhängen: Ernährung, Konsumgewohnheiten, Mobilität, Wirtschaften u.v.m.

Und sie sorgen sich um die beschleunigten globalen Auswirkungen unseres derzeitigen Verhaltens – wie z. B. das umfangreiche Artensterben, der Klimawandel, die sozialen Verwerfungen …

Wie sie Schritt für Schritt ihr tägliches Leben in ein „Buen Vivir/Gutes Leben“ umwandeln können und wie sie dies zusammen mit anderen gestalten können anstatt auf Kosten anderer, das ist immer wieder Thema der Veranstaltungsangebote von Berlin 21 im Umweltbildungszentrum (UBZ) Kienbergpark Berlin (vielen Dank auch dieses Mal wieder für die Einladung!).

Weiterlesen

Frühlings Erwachen …

… und wieder zeigt der AMARANTH, diese ganz besondere Powerpflanze für Klein & Groß, im Umweltbildungszentrum Kienbergpark Berlin seine Kräfte:

  • Pfingstsamstag, 8.6.19
  • von 14 bis 18 Uhr
  • direkt am Wuhleteich und dem Ende des Wuhlestegs, nahe des Wolkenhains und der Gärten der Welt

Auch diesmal freuen wir uns wieder auf die tatkräftige Mitarbeit von Euch Kindern, wenn wir eine leckere gesunde Süßigkeit herstellen, die zu Recht „Alegría“ heißt, auf Deutsch: „Freude“!

Warum sie so heißt und was Ihr alles mit diesen kleinen Kraftprotz-Körnchen machen könnt …: Kommt vorbei und findet es heraus!


Nueva presentación: amaranto

VÉASE PRESENTACIÓN AQUÍ
Weiterlesen

Un 2019 muy feliz y fuerte …

… con El Pan Alegre le deseamos a toda nuestra familia de Haciendo Almas lxs integrantes de la ONG En Buenas Manos.

  
El amaranto en el mundo: la semilla de las mil bondades – es verdad que nosotrxs del Pan Alegre no nos cansamos de los tantos encantos de este tesoro culinario, alimenticio y agrícola que no en vano sigue siendo recomendado para combatir el hambre a nivel global.

Weiterlesen

Gutes, gesundes und nachhaltiges Leben – wie geht das?

Ende Oktober waren wir mit unserem Bildungsangebot für nachhaltige Entwicklung (BNE) Amaranth – das globale Powerkorn noch einmal in diesem Jahr in das Umweltbildungszentrum Kienbergpark (ehem. IGA-Umweltcampus 2017, s. Blog-Einträge) eingeladen.

Auf Initiative von Dagmar Krawczik (früher „Grüne Liga Berlin“) und in Kooperation mit Ulrich Nowikow bei Grün Berlin etabliert unser Netzwerkpartner Berlin 21 e. V. hier BNE-Formate, die das Thema „Nachhaltigkeit“ von allen seinen Seiten erlebbar und verständlich machen und Familien dabei helfen, praktische Alternativen für das bislang vorherrschende eher umweltbelastende Alltagsdenken und -verhalten zu finden.

Weiterlesen

Obsequio valioso desde los Andes

Domingo, 7 de octubre de 2018, 2 p.m., en el festival berlinés „Stadt Land Food“ („Ciudad Campo Comida“) alrededor del Mercado Nueve, en el municipio de Kreuzberg. Aquí tengo un compromiso con el chef de cocina internacional, el peruano Frank Málaga del Águila.

Weiterlesen

„Buen Vivir“ & das nachhaltig gute Leben

Kurz, klar und ansprechend sollten wir TeilnehmerInnen an der Sommer-Universität „Transmedia Storytelling | Kultur des Klimawandels“ gerade die Lebensphilosophie des „Sumak kawsay“ (spanisch: Buen Vivir) vorstellen und zwei Vorschläge machen, wie sie mit den 17 UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung verknüpft werden könnte.

HIER geht’s zu meinem Beitrag.