Wonne-Workshop-Wochenende :-)

Screenshots: A. Mocker

Lustvolle gesunde Ernährung fängt bei den Kleinsten an!

Und so wurde auch an diesem Workshop-Wochenende wieder viel Amaranth-Leckeres produziert und dabei gründlich nachgedacht über unsere Ernährungs-Denkmuster und das eigene Verhalten mit all seinen Auswirkungen:

  • auf den eigenen Körper und seine Gesundheit
  • auf den eigenen Geldbeutel sowie
  • auf das Leben anderer und
  • auf die Ressourcen der Erde.
Foto: En Buenas Manos e. V.

An die 70 kleine und große Menschen waren diesmal bei uns zu Gast und haben diese hochwertige Alternative zum Eiweißlieferanten Fleisch mit ihren vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten kennengelernt. Sehr überzeugend war dabei natürlich auch wieder die ALEGRÍA 😉, die kraftvoll-gesunde „fröhliche“ Süßigkeit aus Amaranth-Poppkorn und Honig, die die Kinder selbst herstellen konnten (s. auch Rezepte, S. 23).

Weiterlesen

Erntedankzeit

Die Pflanzen sind geerntet, die Körner getrocknet: Es ist Zeit für neue ALEGRÍA, die AMARANTH-Süßigkeit mit der Riiiesenkraft für winterstarke und schlaue Kinder & Familien!

Am kommenden Samstag, dem 5.10.19, 11.30-17 Uhr, findet Ihr uns wieder im Umweltbildungszentrum (UBZ) Kienbergpark und könnt mit uns herausfinden, warum und wie Euch dieses einzigartige Nahrungsmittel Kraft für den Alltag, die Schule und die Arbeit schenken kann.

Wir freuen uns auf Euch!

Semana de talleres para escuelas „Faszinosum Boden/Fascinación suelo“

En Buenas Manos e. V participó en el proyecto FaszinosumBoden organizado en FEZ Berlín del 14 al 16 de Noviembre. En el proyecto participaron 390 niños y niñas de escuelas de la 4ta y 6ta clase.

Faszinosum Boden ofertó 12 talleres didácticos en donde los niños y niñas aprendieron principalmente sobre la sostenibilidad del suelo, sus características, usos y propiedades.
Weiterlesen

„El Proyecto Tahití“ wird zu „El Proyecto Cuba Alegre“: Kuba-Kolloquium „Die Zukunft gestalten mit lokaler Kraft!“

(Bericht in Anlehnung an den spanischen Eintrag von M. Porr mit Fotos auf diesem Blog v. 08.03.13 und dessen Übersetzung durch den Equilibrismus e. V.)


Der deutsche Science-Fiction-Roman „Das Tahiti-Projekt“ von Dirk C. Fleck handelt von einer Insel, die sich inmitten der bewegten Zeiten, in denen wir gerade in allen Ländern der Erde leben, für eine Zukunft nachhaltigen Wohlergehens entscheidet. Ihr Hintergrund: die Zusammenstellung praktikabler Konzepte unter dem Namen „Equilibrismus“. Der Roman wurde jetzt in der spanischen Version mit einem Vorwort des renommierten Journalisten und Historikers Pedro Pablo Rodríguez vom Verlag Arte y Literatura herausgebracht und in Kuba auf der diesjährigen 22. Buchmesse von Havanna vorgestellt (P. P. Rodríguez ist eine der beiden Persönlichkeiten, denen die Havanna-Buchmesse 2013 gewidmet ist).
 
Madeleine Porr, die Übersetzerin dieses Romans, ist seit rund 20 Jahren der nachhaltigen lokalen Entwicklung in ihren beiden Heimatländern Deutschland und Kuba verpflichtet; sie ist die Geschäftsführerin des gemeinnützigen deutschen Vereins En Buenas Manos e. V. und die Koordinatorin des Ernährungs- und Energiekreislaufprojekts El Pan Alegre – Das Fröhliche Brot.
 

Weiterlesen