(I) – Desde Árbol de Vida- Coloquio “Haciendo el futuro con fuerza local” en el camino hacia la sostenibilidad …

Entre los días 19 y 21 de febrero, la Asociación Cubana de Naciones Unidas, (ACNU) en su casona del Vedado habanero, sirvió de Sede a un evento de singular importancia: el Coloquio “Haciendo el futuro con fuerza local”. Este encuentro, organizado por  la ONG de Alemania  “En Buenas Manos” y por Cuba la ONG CUBASOLAR y el Instituto Cubano del Libro. Los temas programados para los tres días fueron:

Weiterlesen

¡Haciendo el futuro con fuerza local!

"El Proyecto Tahití" se convierte en "El Proyecto Cuba Alegre" (M. Porr)
Una novela alemana de ciencia ficción del autor alemán Dirk C. Fleck, acerca de una isla que en medio de los tiempos revueltos que vivimos actualmente en todos los países del planeta, se decide por querer vivir un futuro de bienestar sostenible, llamado El Proyecto Tahití, Weiterlesen

Proyecto Tahití: Una utopía necesaria y perfectamente realizable

Por José Miguel Rodríguez Ortiz/ Cubarte

Desde ayer y hasta el próximo jueves tiene lugar en la Asociación Cubana de las Naciones Unidas (ACNU) el coloquio Haciendo el futuro con fuerza local, un encuentro de intercambio que se inserta en el programa de la XXII Feria Internacional del Libro Cuba 2013, y que abordó en su primera sesión, entre otros temas, el desarrollo local sostenible, la seguridad alimentaria, el abastecimiento energético y la participación ciudadana.

Weiterlesen

Maeva! ist vollendet und geht auf Tour

Welch ein Freude!!!! Erstmalige Lesungen werden am 12. März auf dem Geldkongress in Berlin und am 17. März bei der MAEVA! Party in Leipzig stattfinden.
En Buenas Manos e.V. wird mit großer Freude dabei sein.

„Es beginnt, wenn wir anfangen zu handeln!“

„Dirk C. Flecks neuer Roman MAEVA! erscheint pünktlich zur Leipziger Buchmesse am 17. März 2011. Schon jetzt kann das Buch für 19.95 Euro vorbestellt werden – beim Equilibrismus e. V. (unserem Partnerverein).

Klappentext:
“Im Angesicht der globalen Öko-Krise wird Maeva zur Hoffnungsträgerin für Millionen. Zusammen mit Cording, dem Computer-Genie Steve und dem Rest ihres kleinen Teams begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise um den Erdball. Ob in Australien, China, Hamburg, Nordafrika oder Kalifornien: Maeva ist überall dort, wo Menschen ihre Zukunft neu gestalten – oder sie vielleicht für immer verspielen. In ihrem Kampf gegen gierige Konzerne, Atomkraft und Gentechnik wandelt sie sich von einer sanften Mahnerin zu einer kämpferischen Jeanne d`Arc der Ökologie.”


Verlegt wird der Roman in Deutschlands einzigem genossenschaftlichen Verlag, dem Greifenverlag. Maevas Vorgeschichte ist nachzulesen in “Das Tahiti-Projekt”, ausgezeichnet mit dem Deutschen Science Fiction-Preis.“ (Quelle: http://www.maeva-roman.de/)

Mehr Informationen, Termine, etc.:

www.maeva-roman.de

www.maeva-party.de

www.greifenverlag.de

www.equilibrismus.org

www.tahiti-project.org

EL PAN ALEGRE ist Werkstatt-N-Projekt 2011: Auszeichnung durch den Deutschen Rat für Nachhaltige Entwicklung

„Seien wir optimistisch, couragiert und offensiv! … So kommen wir auf die Höhe der Zeit!“ Hermann Scheers Worte werden überall auf der Erde noch viele Generationen lang nachklingen, über seine Bücher (wie „Energieautonomie„, 2005, oder „Der energETHISCHE Imperativ„, 2010) genauso wie über Filme mit ihm (z.B. „Die 4. Revolution„).

Es ist eine riesige Lücke, die sein Tod reißt, aber es ist eine Lücke in einem Netz, das durch nichts mehr zerstört werden kann: das weltweite, unaufhörlich sich verstärkende Netzwerk von Menschen, die mit ihrem Engagement in Initiativen, Projekten und Organisationen beharrlich für die gemeinsame Vision von einem friedlichen partnerschaftlichen Zusammenleben auf unserer Erde arbeiten und in ihrem jeweiligen Umfeld clevere nachhaltige Lösungen für die anstehenden Probleme entwickeln.

Von überall her verstärkt sich der Zustrom der Ermutigung. Hermann Scheer wurde schon 1999 mit dem Alternativen Nobelpreis vor allem dafür ausgezeichnet, dass er sich früh und gegen Widerstände für die Vision von einer 100%igen Energieversorgung durch die Erneuerbaren Energien eingesetzt hat. Albert Einstein hat dazu gesagt: „Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorne herein ausgeschlossen erscheint.“

Auch Scheers Co-PreisträgerInnen und viele andere von uns aus dem oben beschriebenen Netzwerk sind einst mit einer (scheinbar verrückten) Idee in ihr Engagement gestartet. Doch nichts ist bekanntlich mächtiger als Ideen, deren Zeit gekommen ist.

Am 27.09.10 ist nun auch EL PAN ALEGRE – DAS FRÖHLICHE BROT ganz offiziell für sein innovatives, zukunftweisendes Konzept gewürdigt worden: Es wurde vom Deutschen Rat für Nachhaltige Entwicklung zum Werkstatt-N-Projekt 2011 erklärt – beispielhaft originell, wirkungsvoll und nachhaltig. Kein Wunder, dass sein Schirmherr Hermann Scheer hieß …

* * *